Home » Berufswahl » Selfpublishing: Schriftsteller und Verleger in Personalunion

Wer sich immer schon insgeheim gewünscht hat, Schriftsteller zu werden, dem bieten E-Books jetzt eine neue Möglichkeit, seine Träume wahr werden zu lassen. Schließlich müssen Autoren, die ihre Werke per Selfpublishing veröffentlichen, keine Lektoren und Literaturagenten mehr überzeugen. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Manuskripte hochladen und zum Beispiel über Amazon vertreiben. Internationale Autoren wie John Locke verheißen verlagsunabhängige Millionenerfolge. Doch ohne Grundlagenwissen führt auch dieser Weg nicht zum Erfolg.

Wie als E-Book-Autor Geld verdienen.

Wie als E-Book-Autor Geld verdienen.

Für wen dieser Artikel besonders interessant ist:

  • Berufseinsteiger, Berufserfahrene, Neustarter und Neustarter 40pluse.

„Eigentlich ist das Veröffentlichen eines E-Books ganz einfach: Autoren brauchen dafür im Grunde genommen nur Word-Kenntnisse“, erklärt Wolfgang Tischer aus Gaeufelden, Ratgeberautor zum Thema E-Books. Doch wer damit Geld verdienen will, sollte nicht ganz ahnungslos an die Sache herangehen. Deshalb rät Tischer jedem Publikationswilligen, sich vorher durch Ratgeber oder im Netz mit dem Thema vertraut zu machen. „Auf jeden Fall sollte ein künftiger E-Book-Autor selbst schon mal einen E-Book-Reader in der Hand gehabt haben, um zu wissen, wie der eigene Text auf einem E-Book dargestellt wird.“

Gutes Marketing wichtig

Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de, sieht die Herausforderung für Newcomer in Sachen E-Book nicht in erster Linie in der Beherrschung der Technik, sondern in einem guten Marketing. „Die technischen Probleme lassen sich bewältigen. Schwieriger ist es, in die Bestsellerliste zu kommen.“ Auch er rät zum Austausch in speziellen Internetforen. Denn dort würden Anfänger wichtige Informationen rund um die Themen Herstellung und Marketing erfahren. Sein Tipp: „E-Books, die gut gemacht sind, kommen auch gut an. Autoren sollten bedenken, dass für E-Books die gleichen Qualitätsanforderungen gelten wie für Print-Ausgaben.“

Auch der Berliner Wilhelm Ruprecht Frieling, Autor mehrerer Bücher zum Thema E-Book-Erstellung und -Verkauf, sieht nur dann Erfolgschancen, wenn die Qualität stimmt: „Natürlich kann jeder jeden Müll hochladen. Häufig verkauft wird aber in der Regel nur ein qualitativ hochwertiges Buch.“

Lektorieren lassen

Tischer weiß, dass gerade Neuautoren viele Fehler beim Selfpublishing machen können. So rät er, sich auch um scheinbare Banalitäten wie etwa Rechtschreibung und Grammatik zu kümmern. „Niemand will einen Text mit vielen Fehlern lesen. Besser ist es, das Manuskript lektorieren zu lassen.“ Der künftige Autor muss übrigens auch klären, welche Rechte Dritte am Text haben. Dazu gehört auch die Recherche, ob der Buchtitel eventuell schon vergeben ist.

Doch das allein reicht noch nicht aus, um so einen Erfolg zu haben wie der Berliner Autor Jonas Winner, der mit seiner siebenteiligen „Berlin Gothic“-Serie innerhalb von zehn Monaten mehr als 100.000 Bücher im Kindle Store auf Amazon.de verkauft hat. Frieling: „Besonders wichtig ist ein attraktiver Preis.“ Sein persönlicher Tipp: 2,99 Euro.

Attraktives Cover

Das Äußere ist für den Markterfolg eines E-Books ebenfalls entscheidend. Frieling: „Das Cover muss attraktiv sein und professionell wirken. Deshalb ist für Self-Publisher Hilfe von Grafikern ratsam.“ Doch die Marketingaktivitäten sollten noch viel weiter gehen. So empfiehlt Frieling eine eigene Homepage sowie einen Facebook- und Twitter-Account. „Viele Autoren lassen heute ihre Fans an der Entstehung ihrer Werke per Facebook und Twitter teilnehmen. Das ist zum Beispiel ein hervorragendes Marketinginstrument.“

Auch Max Franke vom Berliner Online-Unternehmen epubli, das ebenfalls E-Books veröffentlicht, betont: „E-Book-Autoren sollten unbedingt offen für die Vermarktung in den Sozialen Netzwerken sein. Schließlich bieten sie die Möglichkeit, direkt mit den eigenen Lesern ins Gespräch zu kommen.“

Bücher:
Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen, Wolfgang Tischer, Kindle Edition, überarbeitete und erweiterte Auflage, literaturcafe.de, Gaeufelden (2012), 92 Seiten, 2,99 Euro

Kindle für Autoren oder: Wie veröffentliche ich ein E-Book auf amazon.de? Wilhelm Ruprecht Frieling, Kindle Edition, überarbeitete und erweiterte Auflage, Internet-Buchverlag, Berlin (1011), 134 Seiten, 2,99 Euro

 

(Veröffentlicht in der Berliner Zeitung, März 2013)

(Copyright 2013 by Anja Schreiber)

  • Anja Schreiber
    Article By :
    Anja Schreiber arbeitet seit vielen Jahren als freie Fachjournalistin zu den Themen Bildung, Studium und Beruf. Sie schreibt unter anderem für die Berliner Zeitung, Stuttgarter Zeitung und Süddeutsche Zeitung, aber auch für Hochschulmagazine, Onlinemedien und eine wissenschaftliche Publikation. Außerdem bloggt sie regelmäßig.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*