Home » Archive by categoryKonfliktmanagement (Page 2)

Die Rolle der Eltern bei der Berufswahl: Begleiten statt bevormunden

Eltern und die Berufswahl ihrer Kinder
Eltern begleiten ihre Kinder zur Studienberatung oder machen für sie einen Termin beim Bewerbungscoach: Das ist ein Trend in den letzten Jahren. Damit dieses Engagement den Jugendlichen auch wirklich hilft, ist ein richtiges Maß an Unterstützung wichtig. In keinem Fall  jedoch sollten Väter und Mütter den Nachwuchs bevormunden. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Eltern, Schulabgänger, Studierende, Auszubildende, Berufseinsteiger...
Lesen Sie weiter

Selbstsabotage im Job: Gegen die eigenen Interessen handeln

Vorsicht Selbstsabotage!
Schon wieder einen Termin vergessen oder Aufgaben vor sich hergeschoben … Berufstätige handeln nicht immer zu ihrem eigenen Vorteil, sondern sabotieren sich mitunter selbst. Und das bleibt nicht ohne Folgen für den Job. Psychologen und Coachs kennen das Phänomen des sich selbst schädigenden Verhaltens. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Auszubildende, Studierende, Berufseinsteiger, Berufserfahrene, Neustarter und Neustarter 40plus. Dieser...
Lesen Sie weiter

Krank im Beruf: Sich nur nichts anmerken lassen?

KrankheitimBeruf2-AnjaSchreiber
Krank und berufstätig … wer davon betroffen ist, hat meist mehr Herausforderungen zu meistern als Gesunde. Er muss zum Beispiel entscheiden, ob er mit Arbeitgebern und Kollegen über die Erkrankung reden oder lieber schweigen will. Zwar muss der Arbeitnehmer keine Diagnose offenlegen. Aber es gibt Fälle, in denen dies sinnvoll ist. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Auszubildende, Berufseinsteiger...
Lesen Sie weiter

Große Gefühle: Liebe im Job

Verliebtim Job-AnjaSchreiber
Gelegenheit macht Liebe: Das passiert nicht nur auf Partys, in Clubs oder im Urlaub, sondern auch am Arbeitsplatz. Doch es gibt da ein kleines Problem: Im Job ist niemand privat. Deshalb wird die Liebe im Büro manchmal zur Herausforderung. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Auszubildende, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Schulabgänger. In diesem Artikel erfahren Sie: Auf was Liebespaare achten...
Lesen Sie weiter

Fiese Fragen: Perfekt gekontert im Vorstellungsgespräch

Perfekt-gekontert-im-Vorstellungsgespräch-AnjaSchreiber
Wie ein Schuss aus dem Hinterhalt … im Vorstellungsgespräch treffen manche Fragen den Bewerber ganz unvorbereitet und bringen ihn leicht zu Fall. Doch das muss nicht sein: Mit der richtigen Vorbereitung und der nötigen Gelassenheit können Jobsuchende auch bei der Beantwortung fieser Fragen punkten. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Auszubildende, Berufseinsteiger, Berufserfahrene, Neustarter, Neustarter 40plus, Schulabgänger, Studierende und...
Lesen Sie weiter

Studienfachwechsel: Wie der zweite Versuch gelingt

Studienfachwechsel-WiederzweiteVersuchgelingt-AnjaSchreiber
Schon das zweite Mal durch eine Prüfung gefallen? Wem das passiert, der sollte sich fragen, ob er das richtige Studienfach gewählt hat und ob ein Fachwechsel nicht doch sinnvoll ist. Dr. Steffan Baron, Leiter der Studienabteilung an der Humboldt-Universität, weiß, wie Studierende vorgehen sollten, die in ihrem gewählten Studiengang ernsthafte Probleme haben. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Studierende,...
Lesen Sie weiter

Beziehungsstress: Unglücklich verliebt im Job!

liebeskummer1
Liebe ist wunderschön. Es sei denn, sie wird nicht erwidert. Besonders schwierig ist es, wenn der unglücklich Verliebte jeden Tag mit dem Objekt seiner Wünsche und Träume zusammenarbeiten muss. Auch wenn das Konfliktpotential groß ist, weiß die Berliner Kommunikationstrainerin und Benimm-Expertin Nandine Meyden, wie sich Betroffene am Besten verhalten. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist: Auszubildende, Berufseinsteiger und Berufserfahrene....
Lesen Sie weiter

Frau arbeitet, Mann nicht: „Sprengsatz unterm Küchentisch“

kuchentisch
Was passiert, wenn die Frau das Geld verdient und der Mann arbeitslos ist? Längst ist das keine exotische Ausnahmeerscheinung mehr. Bei jedem zehnten Paar in Deutschland ernährt inzwischen die Frau die Familie. Damit ist auch ein neues Beziehungszeitalter angebrochen. Die Kölner Journalistin Ingrid Müller-Münch hat recherchiert, wie heutige Paare mit dieser neuen Situation umgehen und darüber ein Buch mit dem...
Lesen Sie weiter

Eifersucht im Job: Was hat mein Kollege, was ich nicht habe?

eifersucht
Die neidischen Blicke der Kollegin, die ätzenden Bemerkungen des Büronachbarn … viele der täglichen Konflikte im Beruf haben die gleiche Wurzel: die Eifersucht. Und die wirkt sich im Job genauso zersetzend und zerstörerisch aus wie in der Liebesbeziehung. Die Buchautorin Dr. Katarina Michel zeigt in ihrem neuen Ratgeber zehn Wege aus der Eifersucht in der Partnerschaft. Doch was für das...
Lesen Sie weiter

Alltagspsychologie: Durchschauen Sie sich selbst, bevor andere es tun!

Cover
Egal ob es um Konflikte, Networking oder den beruflichen Aufstieg geht … im Arbeitsalltag spielt die Psyche eine wichtige Rolle. Schließlich entscheidet sie darüber, nach wessen Pfeife Mitarbeiter tanzen, wen sie sympathisch finden oder für welche Wahlmöglichkeiten sie sich entscheiden. Doch wie funktioniert sie eigentlich konkret? Die Psychologen, Coachs und Buchautoren Dr. Volker Kitz und Dr. Manuel Tusch geben darauf...
Lesen Sie weiter

Karriere-Strategie: Tipps für Führungshasser

fuhren03
Sie sind erfolgreich, weil Sie Ihren Job wirklich beherrschen … und plötzlich werden Sie Führungskraft! Für viele ist diese Vorstellung alles andere als erstrebenswert. Sie ist sogar alarmierend und besorgniserregend. Doch Panik vor dieser Situation braucht niemand zu haben, meint die Amerikanerin Devora Zack. In ihrem aktuellen Ratgeberbuch „Führung für Führungshasser“ gibt sie dazu Tipps. Denn mit der richtigen Strategie...
Lesen Sie weiter

Autismus und Beruf: Denken in Bildern

autismus2
Autisten sind generell kreative Denker und Perfektionisten, sie verfügen über Ausdauer und Genauigkeit … alles Eigenschaften, die in der Berufswelt dringend gebraucht werden. Trotzdem sind viele von ihnen arbeitslos. Denn in der Regel haben sie Schwierigkeiten in der Kommunikation. Doch inzwischen erkennen immer mehr Firmen wie etwa SAP das berufliche Potenzial dieser Menschen. Für wen dieser Artikel besonders interessant ist:...
Lesen Sie weiter